Business als gelebte Vision

Die Kraft der Immagination

Ihr Business auf der Suche

Der Schuh des Manitu

„Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab.“ Weisheit der Lakota-Sioux

Können Sie sich vorstellen, 4 Tage alleine an einem beliebigen Ort fastend in der Wildnis zu verbringen? Sie haben nichts außer Wasser, Ihre Kleidung am Leib und eine Decke zum Wärmen mit dabei. Es ist unerheblich, ob es regnet, schneit, Sie oben auf einem Berg sitzen oder im tiefsten Wald Ihr Lager aufschlagen. Idealerweise handelt es sich um einen „Kraftort, der weitab von der Zivilisation liegt und möglichst wenig Ablenkung erlaubt.

Um Ihren Platz wird eine kreisförmige Linie gezogen. Sie dürfen den Kreis für diese Zeit nicht verlassen. Sie sind allein auf sich gestellt und beschäftigen sich nur mit sich selbst. Die Gedanken kreisen, innere Bilder und Geistesblitze tauchen immer wieder auf.

Die Oglala der Lakota-Sioux in den US-Bundesstaaten North und South Dakota nennen dieses Ritual „Visionssuche“ (Vision Quest). Es wird von einem Schamanen vor- und nachbereitet – will heißen, dass Tage vorher der Körper gereinigt (Schwitzhüttenrituale) und Tage später wieder an Nahrung gewöhnt wird. Wer es durchführt, soll zu sich selbst finden und spirituelle Kraft tanken. Es wird sowohl bei Initiationsriten (eine Form der Jugendweihe) als auch für Ältere durchgeführt, die (anderweitig) auf der Suche sind.

Diese Art der (visionären) Selbstfindung ist in vielen Naturvölkern und Religionen fester Bestandteil spiritueller Praxis – selbst das Fasten und Beten in Klöstern oder Moscheen beruht auf einem ähnlichen Ritual.

Ziel ist es, seine eigene Vision zu finden und damit weit über die alltägliche Vorstellungskraft hinauszugehen. Doch was hat das mit Ihrem Business zu tun?

Warum brauchen Sie Visionen? Reiten Sie „ein totes Pferd“ und kommen Sie in Ihrer Unternehmung oder sogar in Ihrem Leben nicht richtig vorwärts? Wenn das der Fall ist, dann lade ich Sie in diesem Beitrag zu einer kleinen Visionssuche für Ihr Business ein. Das braucht keine 4 Tage, sondern nur 10 Minuten Lesezeit. Sie sollten nur an sich und Ihren unternehmerischen Erfolg glauben und offen sein für (Selbst-)Veränderung.

Visionen, Visionssuche, unternehmerische Vision

Was ist eine Vision? 

Himmel, Erde, Geist und Emotion 

Das Wort Vision stammt von lateinisch videre, was „sehen bedeutet. In unserem Fall: als leidenschaftliche/‑r High Performer/‑in in die Zukunft sehen, um herauszufinden, was Sie verwirklichen wollen. Visionen sind Ausdruck Ihrer menschlichen Schöpferkraft. Die Entwicklung Ihrer Vision ist wie eine Zeitreise in Ihre wertvolle Zukunft, in eine andere Wirklichkeit. Ihre Vision ist nicht nur eine sachliche Information, sondern vielmehr ein intensiver Gefühlszustand. Gleichzeitig ist sie das „Dach, unter dem sich Strategie, Absichtserklärung, Projekte, Maßnahmen vereinen. Alles ist möglich. 

Visionen verbinden Himmel und Erde, Geist und Realität. Sie fußen auf der realen Situation eines Unternehmens und zeigen ein visionäres Zukunftsbild, als stünden Sie bereits dort, wo Sie gerne hinwollen. Die unternehmerischen Visionen bilden ein „neues Bewusstsein“ im Unternehmen. Sie erfüllen sich wie von selbst. Weil alles so geschieht, wie es in einer unternehmerischen Vision beschrieben ist. Eine unternehmerische Vision wirkt wie ein starker Magnet, der alles anzieht. Sie ist die Sehnsucht nach einer Idealvorstellung, die alle Menschen im Unternehmen begeistert, weil sie ihnen Sinn für ihre Arbeit gibt. Hier haben Zahlen keinen Platz. Weder betriebswirtschaftliche Zahlen noch kalendarische Daten. Die Vision ist zeitlich offen.

Visionen

Die Kraft der unternehmerischen Vision

I`m a Believer

„Man soll sich nicht für den Job kleiden, den man hat, sondern für den, den man haben möchte.

Giorgio Armani

 

Die meisten Menschen beginnen ihr Leben mit großen Träumen, die im Laufe der Zeit immer kleiner werden. Folglich werden sie sich nicht klar über Visionen und Ziele. Gleichzeitig wird die wirtschaftliche Szene immer turbulenter, komplexer und zappliger. Das Management wird zunehmend von Außenfaktoren mitgesteuert. Das Mittelmaß droht und damit der wirtschaftliche Abstieg. Wir können es uns nicht mehr leisten, unsere „Innenkräfte“ zu vernachlässigen, bloß weil sie angeblich zu wenig rational und damit irrelevant für unsere Entscheidungen sind.

Daher ist eine kraftvolle Führung erforderlich, die weiß, wo sie hinwill, und dem Mantra folgt: „Ich erfülle mir meine Träume, Sehnsüchte und Visionen. Ich erfülle mir mein ideales Leben.

 

Wie wäre es, Marktführer zu werden, ein großartiges, innovatives Produkt herauszubringen – oder eine Dienstleistung, die jede/‑r in Anspruch nehmen will? Visionen im Business zu leben, erfordert Mut, sich von alten Strukturen und Gewohnheiten zu lösen und etwas völlig Neues auszuprobieren. Die Eroberung und Veränderung neuer Märkte ist keine Frage von Prozessen, sondern eine Frage von mutigen, visionären Menschen, die bereit sind, über sich selbst hinauszuwachsen, Grenzen zu überspringen, Ängste zu besiegen ) und die nächsten 2 Millimeter zu gehen, ohne zu wissen, ob sich nach dem Absprung der Fallschirm öffnet.

Mit Visionen entwickeln Sie neue Glaubenssätze für Ihr Unternehmen (Sozialenergie). Eine Vision ist keine (unerreichbare) Utopie, sondern gelebte Realität, wenn man an sie glaubt. Sie motiviert und gibt Energie.

Wenn Sie Ihre unternehmerische (bzw. berufliche) Vision entwickeln, geht es Ihnen auf sämtlichen Ebenen besser. Eine solche Vision zu haben, führt zu vermehrter Dopamin-Ausschüttung. Dopamin treibt Sie wiederum an, Dinge zu tun. Das neuronale Netz für eine Vision ist bei den meisten Menschen leider noch zu schwach ausgebildet.

Ihre unternehmerische Vision führt Sie aus Ihrer „Kurzfristigkeit“ heraus. Sie schaffen „Erinnerungen an Ihre Zukunft. Und alles, an was Sie sich erinnern, ist Ihrem Gehirn (Mind, Geist, Bewusstsein) bereits bekannt. Will heißen: Durch Ihre Vision bauen Sie Ihre Zukunft aus.

Ihre Vision bewirkt, dass Ihr Glaube an die Zukunft Ihre tägliche Aktivität beflügelt. Dadurch bekommen Sie Zugang zu Ihren inneren Bildern. Diese sind in Ihrem Unterbewusstsein eingeprägt und verwirklichen sich. Das ist ein Grundgesetz des Geistes. Kraftvolle innere Bilder steuern Ihren Geist und beginnen, Ihr Denken zu führen. Sie wirken sich auf Ihr Selbstbild aus.

unternehmerische Vision

Potenzialentfaltung jetzt!

Vorteile einer unternehmerischen starken Vision

  1. Aktivierung Ihrer körpereigenen Drogen: Ihre Vision führt zu vermehrter Dopamin-Ausschüttung in Ihrem Gehirn. Dopamin erzeugt Leidenschaft, Vorfreude, macht Mut und fördert die Vernetzungsaktivität Ihrer Neuronen (Nervenzellen). Ihr Geist (Gehirn, Mind, Bewusstsein) wird schneller, höher und neuer.

  2. Ihre unternehmerische Vision richtet Ihren Geist auf das aus, was Sie wollen. Sie hält den Fokus darauf.
  3. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie erhalten, was Sie sich kraftvoll mit Ihren hohen Emotionen vorstellen, steigt signifikant.
  4. Ihre Vision lockt Sie aus Ihrer Komfortzone und Ihrem Status quo.

  5. Sie erheben sich über Ihre Ängste und verbinden sich mit einer „höheren Intelligenz.
  6. Ihre unternehmerische Vision ist Ihre schöpferische Visitenkarte. Sie lässt Sie entspannt die richtigen Verbündeten finden – das sind Menschen, die in dieselbe Richtung unterwegs sind.

  7. Ihre Vision hilft Ihnen, auf Ihrem High Performance Weg besser das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden.

Visionen als unsichtbare Kraftquellen

Alice im Wunderland

„Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch tun.“ Walt Disney

Die intensive und längere Arbeit mit Ihrem Selbstbild bedeutet Heilung auf einer höheren Ebene. Ihre Seele möchte, dass Sie Ihre Lebensaufgabe leben. Sie entdecken sich neu. Die Arbeit mit Ihrem Selbstbild heißt: die Königin oder den König in sich finden. Dafür muss der energetische Raum geöffnet werden. Ich nenne diesen Prozess auf dem Weg zu einem höheren Bewusstsein „den Magic Code erschließen“. Finden Sie bei Ihrer Visionssuche den Schlüssel!

Warum ist das wichtig? Die meisten Menschen haben sich mental einzementiert. Erst wenn ich loslasse, kann ich anfangen, mich zu bewegen. Die Arbeit mit Ihrem Selbstbild holt Ihr Innerstes nach vorne. Ihr Innerstes und die dort verborgenen Potenziale sind ein weitgehend unerschlossener Kontinent. Sobald Sie dieses unbekannte Land betreten, wird Ihre Potenzialentfaltung in den Mittelpunkt gestellt. Das hört sich nach Alice im Wunderland an – geht aber weit über deren Bildsprache hinaus.

Damit meine ich: Ihre Visionen sollten bildhaft werden. Sie müssen inszeniert und über den Faktor der Persönlichkeit emotional aufgeladen und gestaltet werden. Das geht nur durch Imagination. Wenn eine solche visionäre Sequenz erst einmal formuliert ist, dann beginnt die Imaginationsarbeit. Es ist eher eine Art des kontrollierten Wachtraums, in dem Sie sich die Visionen (unternehmerische Vision, ideales Leben) bildhaft vorstellen, und zwar visuell und tendenziell wie einen Film – als Mind-Movie-Sequenzen.

In den neuen wissenschaftlichen Methoden des Spitzensports geht es immer darum, die gewünschte Zukunftswirklichkeit in eine Bildsprache umzusetzen und sie dann plastisch und bewusst zu erleben. Sie sollten Visionen also immer für sich selbst greifbar machen. Will heißen:

Ihre Vision sollte so real werden, dass Sie sie riechen, schmecken, fühlen, spüren, „sehen“ und hören können.

Und hier haben viele Menschen Schwierigkeiten, weil sie für Tagträume (Alphazustand), für eine derartig gesteuerte Intuition und Imagination nicht ausgebildet sind. Deshalb bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass visionäres, intuitives Arbeiten richtig gelernt werden muss.

Das biete ich unter anderem in meinem Coaching an; genauso wie die sprachliche Ebene des Visualisierens.

Die ständigen verbalen Wiederholungen sind wichtig, denn durch die Schlüsselbegriffe (verbale Superzeichen) wird die Handlungsmotorik gesteigert. Das belegen neurowissenschaftliche Erkenntnisse der Gehirnforschung eindrucksvoll. Sie zeigen, wie wichtig die permanente Wiederholung bestimmter Schlüsselbegriffe ist, um über die motorischen Komplexe im Gehirn und über das Nervensystem Handlungsdispositionen und Handlungsoptimismus herzustellen. Die Neurowissenschaft sagt außerdem, dass ganzheitlich visionäre und visuelle Botschaften sowie Wahrnehmungen am besten durch die rechte Gehirnhemisphäre artikuliert und verdinglicht werden können. Deshalb sollten Sie verstärkt den Zugang zu Ihrer rechten Gehirnhälfte (Alphazustand) trainieren.

Je trainierter und besser Ihre Imaginationsleistung ist, umso kompetenter werden Sie in allen Fragen der Vision. Je visionärer und zukunftssicherer Ihr persönlicher Habitus wird, umso erfolgreicher werden Sie für Ihr Unternehmen oder in Ihrem Wirken als Führungskraft.

Magic Code

by Eberhard Wagemann

Das Leitthema des „magischen Codes“ lautet: Den stärksten Einfluss auf Ihr Leben hat Ihr Bewusstsein. Höheres Bewusstsein ist immer die Quelle für erfolgreiches Tun und Handeln in der Welt. Stellen Sie sich in den Dienst von etwas Höherem. Dadurch sind Sie mit ALLEM verbunden. Sie fühlen kaum mehr Mangel, Sicherheitsbedürfnisse und Ängste. Sie werden lernen, alles einem höheren Geist zu übergeben. Diese neue universelle Intelligenz wird Ihnen antworten.

Wir brauchen die Einfachheit und scheitern an zu viel Komplexität. Die meisten Menschen haben große Probleme, die Einfachheit zu akzeptieren. Das gilt sowohl für das eigene Lebenskonzept als auch für die eigene Karriere und das zukunftsfähige Geschäftsmodell.

Die meisten Menschen gehen zu selten an ihre Grenzen, deshalb haben sie keine Erfahrung, was sie wirklich leisten können. Ihr Leben, Ihr Muskel wächst nur an Widerständen, Reibungen, Inspirationen, Hindernissen, Herausforderungen, Feedback, Stille, Reflexion, Anerkennung, Selbstliebe, Zeit nur für sich und großen Zielen und Visionen.

Aufforderung: Bringen Sie Ihr Licht und Ihr Leuchten in die Welt. Die Menschen müssen wissen, dass es Sie gibt. Sie sind wichtig!

Die Energie kommt aus der Imagination und aus der Affirmation von Visionen.

Visionen sind Kernkompetenzen 

It´s Not Just an Illusion

„Sattle kein Pferd, das du nicht reiten kannst.“ John Wayne

Um es zusammenzufassen: Visionen prägen, sobald sie verinnerlicht und postuliert werden, Zielmuster. Sie schaffen zugleich Wertemuster. Sie definieren, was gewollt wird und warum es gut ist, das zu wollen. Sie geben weder die einzelnen Schritte noch die Strategie vor. Visionen sind wie Metaziele, die über den Zielen und Strategien stehen. Sie sollten als zentrale Kompetenz zum Fundament für Ihre Unternehmenskultur werden.

Aufgabe des Unternehmers, der Führungskraft ist es, die feste Metaziel-Ebene zu definieren, also den „Polarstern“ des Unternehmens. Diese Metaziele und Visionen dürfen nicht im abstrakten Vokabular stecken bleiben (linke Gehirnhälfte, Analyse, Ratio). Je mutiger und innovativer Ihre unternehmerische Vision ist, umso potenziell erfolgreicher ist Ihr Unternehmen. Der Entrepreneur muss emotional und kognitiv sichtbar machen können, was andere im Prinzip noch nicht gesehen haben oder nicht sehen konnten.

Sie sollten Ihr Unternehmen in eine positive Zukunft führen und alle Kraftquellen nutzen, die zur Verfügung stehen.

Sie sollten Ihre Kommunikation inszenieren, damit aus Ihren Visionen Erlebnisse für alle Beschäftigten werden, die sie selbst durch eigene Erkenntnis und eigene höhere Emotionen für sich und in sich selbst erschaffen. Das ist dann der Visions- und Zieltransfer. Mit einem Minimum an Ordnung und Disziplin können Sie als fortgeschrittene/‑r High Performer/‑in ein Maximum an Selbstorganisation und Freiheit bei gleichzeitig hoher Motivation im Unternehmen erzielen.

Privatpersonen, Entrepreneure, Führungskräfte und Mitarbeiter/‑innen finden in Visionen eine neue Kraftquelle, die eine 3-fache Wirkung hat:

  • als Autosuggestion für die eigene Arbeit
  • für die Selbstmotivation
  • wenn die Vision zum Leuchten gebracht wird, kommuniziert und integriert werden kann – als Erfolgsfaktor für kohärentes Verhalten (gemeinsames Wollen)

Visionen werden zu einem wichtigen Führungsinstrument. Sie helfen beim „Führen, ohne zu führen“ und beim „Verkaufen, ohne zu verkaufen“. Mit Ihrer unternehmerischen Vision und Ihrem idealen Leben entwickeln Sie sich zu einem fortgeschrittenen High Performance Visionär oder einer fortgeschrittenen High Performance Visionärin.

Um abschließend noch mal auf die eingangs erwähnte Visionssuche der Oglala zurückzukommen: Nehmen Sie sich die (Aus-)Zeit, Ihre Visionen zu entwickeln. Das geht besser in einem meiner Energie-Retreats. Hier sitzen Sie nicht 4 Tage und Nächte alleine im Wald oder auf dem Berg, sondern lernen entspannt, in naturnaher Umgebung, wie Sie sich im Alltag energetisch auf Ihre Visionssuche einlassen können. 6 Tage Retreat sind wie 2 Wochen Urlaub – mit viel positivem Input und Ruhe. Bei mir satteln Sie kein Pferd, das Sie nicht reiten können oder das unterwegs den Geist aufgibt. 🙂 Versprochen!

 Ihr  Eberhard Wagemann 

Business Training ausgebucht
Energie Retreat Special Magic Code
Energie Retreat Fortgeschritten

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie auf unserem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung  und in der Datenschutzerklärung von Google.

Share This